Gesundheits Wegweiser Online

Das Blog zum Thema Gesundheit

Schlagwort: Essen

Restaurant Tipps für Düsseldorf – Lecker Essen in der Landeshauptstadt von NRW

Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, hat einiges zu bieten. Die berühmte Kö, das Rheinufer, die politischen Institutionen von Deutschlands größtem Bundesland, sind nur einige Sehenswürdigkeiten.

Nur wenige Städte in Deutschland sind beliebter bei Touristen und als Ziel eines Kurzurlaubes. Da eine Besichtigung sehr anstrengend sein kann und Hunger macht, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag Restaurant Tipps für Düsseldorf vor – damit der kleine Hunger keine großen Folgen hat.

Restaurant Tipps in Düsseldorf – Hier können Sie lecker speisen

Restaurant Tipps in DuesseldorfKulinarisch betrachtet finden sich in unseren Restaurant Tipps für Düsseldorf unterschiedliche Restaurants, deren Vielfalt von Italienisch bis Chinesisch, von Fast Food bis gehoben reicht. Zu den beliebtesten Restaurants in Düsseldorf zählt das Bull Steak Expert. Wie der Name schon andeutet, kann jeder hier Steaks und gutes Fleisch genießen. Das Restaurant überzeugt durch eine gute Qualität und eine moderne und edle Ausstattung. Auch die Freundlichkeit des Personals wird hervorgehoben.

Wer es stattdessen etwas günstiger mag und lieber einen herzhaften Burger verspeist, der sei auf das Beef BrothersDüsseldorf in unseren Restaurant Tipps für Düsseldorf hingewiesen. Die Ausstattung ist zwar etwas rustikaler als im Bull Steak, dafür wird der Charme der Einrichtung gepriesen. In der großen Auswahl an Burger Restaurants in Düsseldorf, die sich in den letzten Jahren in der Landeshauptstadt von NRW etabliert haben, gehört das Beef Brothers aufgrund der hervorragenden Qualität zu den Besten und erscheint deshalb völlig zu recht in unseren Restaurant Tipps für Düsseldorf.

Leckere Haxen und Japanisches Sushi als ultimative Restaurant Tipps in Düsseldorf

Wer es stattdessen etwas zünftiger und „Typisch Deutsch“ mag, dem sei der Schweine Janes ans Herz gelegt. Hier wird auch derjenige satt, der seit drei Tagen nichts mehr gegessen hat und folglich einen großen Hunger mitbringt. Der Laden, der sich mitten in der historischen Altstadt befindet, wird vor allem für seinen schnellen Imbiss zur Mittagszeit, beispielsweise durch ein Schweinebrötchen, empfohlen. Auch die günstigen Preise sowie die schnelle und freundliche Bedienung werden von vielen Besuchern als positiv bewertet.

Wer stattdessen auf das in den letzten Jahren in Mode gekommene Sushi steht, wird ebenfalls in Düsseldorf fündig. In insgesamt 31 Restaurants kann die asiatische Spezialität aus Fisch und Reis bestellt werden. Die Restaurant Tipps für Düsseldorf empfehlen das Yabase, das Vu&Friends sowie das DOX Restaurant. Letzteres überzeugt durch seine edle Ausstattung und seine originellen Variationen der bekannten Erzeugnisse. Das Vu&Friends überzeugt durch eine hohe Sauberkeit und ein freundliches Personal während das Yabase durch günstige Preise besticht. Mit diesen Restaurant Tipps für Düsseldorf werden Sie in der Landeshauptstadt von NRW garantiert nicht verhungern.

 

Der ideale Snack: Mandelkerne 

Bei der Mandel handelt es sich um die längliche, eiförmige Steinfrucht, welche eine braun-graue, raue und lederartige Schale besitzt. Oft genutzt wird sie als Backzutat, als Zwischenmahlzeit oder auch in der vegetarischen Küche. Die Mandelkerne sind besonders beliebt, denn sie enthalten hochwertige Fette und viel Eiweiß. Auch enthalten die Mandelkerne Glukose und Saccharose.

Im Vergleich zu weiteren Nüssen sind bei der Mandel Kalium, Calcium und Magnesium stärker vertreten. Der ideale Snack sind Mandelkerne auch noch durch den hohen Anteil an der Folsäure sowie an Kupfer und Zink.

Was ist für Mandelkerne zu beachten?

MandelkerneUnterschieden werden die Mandeln generell in die süße Mandel und in die Bittermandel. Die Bittermandeln enthalten dabei die Blausäure und sie sind nicht geeignet für einen rohen Verzehr. Bei der braun-grauen Hülle werden dann viele Ballaststoffe gefunden. Mandelkerne bieten Selen, Zink, Fluor und viel blutbildendes Eisen. Außerdem sind die Kerne ein knochenstärkender Calcium-Lieferant, es gibt viele Vitamine der B-Gruppe, Beta-Carotin und die Kerne sind Top-Lieferant für Vitamin E. Wichtig für Mandeln ist, dass diese nicht zu schwer im Magen liegen sollten und deshalb werden sie gut durchgekaut. Wer generell unter der Salizylsäure-Überempfindlichkeit leidet, sollte auf die Mandeln verzichten. Bei schlechter Lagerung können gemahlene Mandeln oftmals Schimmelgifte erhalten und deshalb werden oft ganze Mandeln gekauft. Dank der hohen Ballaststoffe werden die Mandeln dann beim Kochen und Backen mit der Schale genutzt. Nur bei dem rohen Verzehr werden Mandelkerne ohne die Schale genutzt.

Wichtige Informationen für Mandelkerne

Die Mandelkerne sind voll mit den wertvollen Nährstoffen und für Zwischendurch immer ein leckerer Snack. Die Kerne gehören zu den basischen Lebensmitteln und damit sind sie frei von Gluten, Weizen, Milcheiweiß und Laktose. Aufgrund des oft süßlichen Geschmackes eignen sich die Kerne bestens, damit Rohkostgerichte ergänzt werden. Jeder erhält dann Vitamin E, Vitamin B, Kupfer, Calcium, Magnesium und ungesättigte Fettsäuren. Die Mandelkerne sind ein richtiger Schatz, denn die ausgewogene Ernährung kann damit ergänzt werden. Wer an die wertvollen Mineralstoffe gelangen möchte, kann die Mandeln immer gemeinsam mit einem Vitamin-C-Lieferanten essen und als Beispiel wäre ein Stück Apfel geeignet.

Von der Hautschale können die Mandeln dann relativ einfach befreit werden und dafür können die Mandeln in warmem Wasser für zehn Minuten eingeweicht werden. Die Mandel kommt dann zwischen Zeigefinger und Daumen und lässt sich aus der braunen Haut drücken. Geschälte Mandeln werden damit schnell erhalten und somit können beispielsweise Backwaren hergestellt werden. Mandelkerne bieten dann viele wertvolle Inhaltsstoffe, sie sind lecker und auch gesund. Sie sind ein gesunder und optimaler Snack mit wertvollen Nährstoffen für die Pausen zwischendurch. Anbieten können sich die Kerne für die ausgewogene, gesunde, vegane und basische Ernährung.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.nusssucht.de/nuesse-und-mandeln/mandelkerne/

 

Mate Tee online bestellen

Aus vorkolonialer Zeit ist Mate Tee ein Traditionsgetränk und Mate ist bis heute in Brasilien, Argentinien, Paraguay, Uruguay und auch in Teilen Boliviens und Chile beliebt. Mate Tee wird in manchen Teilen Südamerikas mit totaler Begeisterung und schon fast exzessiv getrunken. Auch auf den Kanaren und in manchen Regionen Nordafrikas wurde der Mate Tee durch Rück-Auswanderer eingeführt.

Was ist bei dem Mate Tee zu beachten?

mate teeAus dem Mate-Strauch wird der Tee gewonnen und dieser Strauch gehört zu der Gattung der Stechpalmen. Von getrockneten Blättern des Strauches wird das Getränk gewonnen und ein Fermentationsprozess wird dabei durchlaufen. Früher handelte es sich um ein reines Urwald-Gewächs und seit dem 17. Jahrhundert wird die Mate-Pflanze dann gezielt angebaut. Es gibt in der heutigen Zeit verschiedene Arten der Zubereitung und dies je nach Kultur, nach Region oder nach gewünschtem Effekt. Unterschieden wird gerösteter oder grüner Mate. Bei hoher Temperatur werden die Blätter fermentiert und zuvor zerkleinert. Im Anschluss werden die Blätter dann getrocknet. Die weitere Möglichkeit ist, dass Triebe, Blütestängel, Stiele und Blätter im Ganzen geröstet werden und durch die Hitze wird die Fermentation unterbunden. Typische Aromastoffe können sich bei beiden Fällen bilden. Das Ergebnis kann grob gemahlen oder als Pulver genutzt werden.

Was ist bei dem Mate Tee zu beachten?

Dem Mate Tee wird nach gesagt, dass er den Hunger stillt und damit für Diäten geeignet ist. Außerdem soll Mate Tee beim Lernen und beim Sport leistungsfördernd sein und ähnlich wie Kaffee stimulierend wirken und dies auch noch langanhaltender. Bei Mate gibt es die große Portion Vitamine, Gerbsäuren und Koffein. Der ganze Stoffwechsel kommt durch unterschiedliche Inhaltsstoffe in Schwung. Auf die gesunde Weise kann er bei Kälte gut wärmen und er macht konzentrationsfähig und wach. Die Produktion von Magensäften wird gesteigert und Mate ist harn- und schweißtreibend. Der Mate Tee soll gut für die Verdauung sein und vor der Mahlzeit kann der Mate Tee bei Diäten helfen, dass der Appetit gezügelt wird. Bei Röstung über Feuer entstehen Kohlenwasserstoffe und sie gelten als krebserzeugend. Es gibt ohne Rauchtrocknung jedoch moderne Aufbereitungsmethoden und damit wird das Problem vermieden. Der Mate Tee hat eine appetithemmende Wirkung und ist aufmunternd. Viele Menschen lieben jedoch auch einfach den aromatischen Geschmack von dem Tee. Der Tee ist auf dem besten Weg dazu, dass er ein Trend-Getränk wird. Sehr oft wird der Tee mit Zucker und Milch aufgekocht, damit es zur Neutralisierung von dem bitteren Geschmack kommt. Das Getränk ist anregend und erfrischend und es wird generell in geselliger Runde genossen und auch über den ganzen Tag über. Durch die Menge an Koffein werden jedoch meist nicht mehr wie zwei bis drei Tassen pro Tag getrunken.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén